Impressionen

20. December 2017

Der Hahn im Korb

Ein siebenpfündiger Kapaun, also ein kastrierter Hahn, gefüllt mit Trüffeln bis zur völligen Kugelgestalt, wurde im 18. Jahrhundert in Frankreich nur in reichen Häusern aufgetischt. Nicht etwa als Plat principal, sondern als Teil eines mehrgängigen opulenten Mahls, bei dem es zum Beispiel noch Gänseleberpastete, getrüffelte Wachteln mit Ochsenmark, Flusshecht in Krebssauce, geschmorten Fasan und eine Pyramide mit Vanille gefüllter Baisers (Meringues) gab. Etwas leichter, aber umso raffinierter geht es heute in zwei Küchen der Region zu und her, in denen jeweils ein Franzose das Küchenzepter schwingt.

Read more …


04. August 2017

Die berühmten Bäder von Baselland

In seiner Serie stellt barfi.ch berühmte, historische Baselbieter Bädernamen vor und was sich heute dahinter verbirgt. Beim vierten Besuch begeben wir uns, oberhalb von Liestal, auf eine Höhe von 480 Meter. Im idyllischen Schutz von Kalkfelsen des nördlichen Ausläufers vom Baselbieter Jura liegt das wunderschöne Bad Schauenburg. Doch auch hier weist nur noch der Name auf den früheren Kurzweck hin. Der Badebetrieb dauerte bis 1958, bevor die Anlage zu einem Seminarhotel umgebaut wurde.

Read more …


08. December 2016

Hotellerie und Gastronomie Zeitung

Wer gute Mitarbeiter für sein Hotel gewinnen will, muss eine attraktive Unterkunft bieten. Diese Hotels können mit solch neu gebauten Häusern punkten.

Read more …


06. November 2016

Erstaunlich, was ein wenig Mehl, Butter und Zucker zustande bringen können – besonders, wenn sie als Butterstreusel über saftigen Früchten auf den Tisch kommen.

Read more …


02. December 2015

Am 2. Dezember 2015 erschien in der Basellandschaftlichen Zeitung ein Artikel über den geplanten Umbau des Bad Schauenburg Hotels.

Read more …


26. April 2014

Bugatti Anlass

Luftaufnahmen während dem Bugatti Club Schweiz Treffen. Aufnahmen von Ralph Schanner.

 

Read more …


21. August 2013

Ende August trafen sich auf Einladung der Handelskammer beider Basel sowie der Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt zum vierten Mal auf Bad Schauenburg Vertreterinnen und Vertreter aus Regierung, Verwaltung, Hochschulen, Spitälern und Wirtschaft, um sich über die Life-Sciences-Strategie für die Region Basel auszutauschen.

Read more …


01. August 2013

Gemeinsam mit seiner Familie und einem Team von langjährigen Mitarbeitenden sorgt Pächter Alfred Häring seit bald 30 Jahren für das Wohl der Gäste. Restaurant, Hotel und Seminar-zentrum Bad Schauenburg, die heute Novartis gehören, sind über all diese Jahre zu einer einzigartigen Oase geworden, in der sich die Gäste zuhause fühlen.

 

 

 

 

 

Read more …


27. Oktober 2009Toyama
Baselland spannt mit Japanern zusammen

 

Die Baselbieter Regierung hat im Bad Schauenburg mit Vertretern der Präfektur Toyama feierlich vereinbart, in den Bereichen der Wirtschaftsförderung und der Pharma-Industrie intensiver zusammenzuarbeiten. (Bericht BZ)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Victorinox2. April 2008
Briefing Dinner von Victorinox Swiss Army zur Baselworld 2008

 

 

 

 

 

 


LimousineNicht ungewöhnlich im Bad Schauenburg:
Zur Hochzeit oder zum Sitzungstermin fährt die Stretch-Limousine vor. Wer drinnen sitzt, sei hier aber nicht verraten.

 

 

 

 

 


Brunch15. Juli 2007
Brunch mit Karibik-Touch Beim ersten Bad Schauenburg-Brunch dieses Sommers strahlte die Sonne – perfekt passten dazu die Steelband-Klänge von PanSkan. Das kalte und warme Brunch-Buffet bot bei jedem Gang neue Überraschungen. Sonntägliche Entspannung stellte sich ein.

 

 

 

 


Autogeschichte6./7. Mai 2007
Autogeschichte Bugatti-Oldtimers, soweit das Auge reicht. Am 6./7. Mai 2006 trafen sich die Mitglieder des Bugatti-Clubs Schweiz mit ihren solzen Veteranen im Bad Schauenburg. «Da steht Autogeschichte» schwärmte ein vorbeiwanderndes Ehepaar. Das älteste Fahrzeug stammte aus dem Jahr 1921 – gleichzeitig der älteste Bugatti, der auf Schweizer Strassen verkehrt. Höhepunkt war ein Autocorso durch die Baselbieter Landschaft.

 

 

 

 

 


Anne Sophie MutterMai 2007
Baselbieter Kulturprogramm mit illustren Gästen

Die Anne-Sophie Mutter-Stiftung hatte sich für ihre diesjährige Studienfahrt und Generalversammlung das Baselbiet als Ziel ausgewählt. Vom Liestaler Bad Schauenburg aus, das am Wochenende als Domizil und Sitzungsort diente, erkundeten die Stiftungsmitglieder in einem intensiven Kulturprogramm den Dom zu Arlesheim, die Fondation Beyeler, das Schaulager, und statteten auch der Paul Sacher-Stiftung einen Besuch ab. Im Tinguely Museum schliesslich gab die Künstlerin ein Konzert im privaten Rahmen. Unter der illustren Gästeschaft befanden sich die Stiftungsräte Lothar Späth), der frühere Ministerpräsident von Baden-Württemberg und Fritz Gerber, Ehrenpräsident der Roche Holding AG. Der Freundeskreis Anne-Sophie Mutter Stiftung wurde von der bekannten Solistin 1997 gegründet mit dem Ziel, weltweit junge hochbegabte Solistinnen und Solisten der Fächer Bratsche, Geige, Cello und Kontrabass zu fördern.

Bilder rechts: Anne-Sophie Mutter fühlte sich im Bad Schauenburg sehr wohl. Sie wird gerne wiederkommen, verriet sie Alfred Häring. Auch ihre Gäste hätten sich hier sofort wie zu Hause gefühlt. Unter ihnen befand sich Lothar Späth, der frühere Baden-Württemberger Ministerpräsident und stellvertretende Vorsitzende der Anne-Sophie Mutter Stiftung.

Mehr zur Anne-Sophie Mutter Stiftung unter www.anne-sophie-mutter.de